URL: www.caritas-international.de/presse/presse/balkan-caritas-startet-hilfe-fuer-hochwa
Stand: 25.08.2014

Pressemitteilung

Balkan: Caritas startet Hilfe für Hochwasseropfer

Freiburg, 16. Mai 2014. Als Reaktion auf das schwere Hochwasser auf dem Balkan  bereiten die europäischen Caritasverbände die Unterstützung von Betroffenen in Bosnien und Serbien vor. Mehrere Caritas-Teams ermitteln in beiden Ländern derzeit den konkreten Bedarf der Hochwasseropfer, aus Lagern werden auch bereits in kleinerem Umfang Lebensmittel und Hygiene-Artikel verteilt. Besonders dringend benötigt werden nach Angaben der Caritas Serbien außerdem Trinkwasser, Desinfektionsmittel und Kleinkinder-Artikel. Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, stellt für die Hilfe in den betroffenen Hochwasserregionen 30.000 Euro zur Verfügung.

Darko Tot, Katastrophenhilfe-Koordinator der Caritas Serbien, spricht von einer extrem schwierigen Hilfsaktion: "Weite Teile der Flutgebiete sind bislang nur per Helikopter erreichbar. An einer Reihe von Flussufern drohen weitere Dämme zu brechen. Viele Menschen warten noch auf Hilfe." Tot berichtet, dass die Städte Obrenovac und Paracin zu 80 bzw. 60 Prozent unter Wasser stehen. Mehr als 6000 Menschen mussten seinen Angaben zufolge evakuiert werden, fünf Menschen sind ums Leben gekommen. Schätzungen zufolge sind bislang mindestens 250.000 Menschen in Serbien von dem Hochwasser betroffen. Alle Hilfsmaßnahmen werden von den Caritasverbänden in Bosnien und Serbien grenzübergreifend koordiniert.

In Serbien ist aufgrund der sich zuspitzenden Situation der Notstand ausgerufen worden. Unter anderem wurde die Europäische Union um Unterstützung gebeten. Laut serbischen Behörden handelt es sich um die schwerste Naturkatastrophe, von der das Land jemals betroffen war. Ähnlich stark betroffen ist Bosnien. Einzelne Städte wie Olovo stehen dort vollständig unter Wasser. Die Meteorologen rechnen für die betroffenen Regionen in den nächsten Tagen mit weiteren schweren Regenfällen.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf.

Spenden mit Stichwort "Fluthilfe Osteuropa" werden erbeten auf:

- Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00, IBAN Nr.: DE04660205000000000202, BIC: BFSWDE33KRL  oder online unter: www.caritas-international.de

- Charity SMS: SMS mit CARITAS an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Caritas international 4,83 EUR)

- Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin, Spendenkonto 502 502 bei der Evangelischen Darlehensgenossenschaft, BLZ 2106 0237, IBAN: DE26210602370000502502, BIC: GENODEF1EDG oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/ 

- Charity SMS: SMS mit NOT an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Diakonie Katastrophenhilfe 4,83 EUR)

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 165 nationalen Mitgliedsverbänden.