Erzbistum Freiburg: Millionen für Nothilfe in Syrien - caritas-international.de
URL: www.caritas-international.de/presse/presse/erzbistum-freiburg-millionen-fuer-nothilfe-in-syrien-beaff4fa-3b5b-4d9d-95cf-20c
Stand: 16.08.2017

Pressemitteilung

Erzbistum Freiburg: Millionen für Nothilfe in Syrien

Freiburg / Damaskus (pef). Das Erzbistum Freiburg hat weitere 1,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, mit denen Opfern des Bürgerkriegs in Syrien geholfen werden soll. Wie das Erzbischöfliche Ordinariat dazu am Donnerstag (24.11.) in Freiburg weiter mitteilte, sichert das Erzbistum damit die Finanzierung mehrerer Nothilfe-Projekte von Caritas international - dem Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes. "Während die Zahl der Geflüchteten, die es nach Europa schaffen, deutlich gesunken ist, hat sich die humanitäre Situation in Syrien weiter dramatisch verschlechtert. Es fehlt an Nahrungsmitteln, Wasser, Strom, Brennstoff und Medikamenten - mehr als sechs Millionen Syrer sind innerhalb des Landes auf der Flucht. Wir sehen uns verpflichtet, diesen Menschen zu helfen - auch wenn ihr Schicksal nach mehr als fünf Jahren blutiger Konflikte nicht mehr jeden Tag Thema  in unseren Nachrichten ist", erklärt Erzbischof Stephan Burger.  

Ermutigung: Weitere Mittel für Flüchtlingshilfe zur Verfügung stellen  

Das Erzbistum Freiburg will auch andere Menschen und Institutionen ermutigen, weitere Mittel für Hilfsprojekte in Syrien, im Irak und in den Nachbarländern zur Verfügung zu stellen. Insgesamt hat die Erzdiözese Freiburg seit Konfliktausbruch inzwischen vier Millionen Euro für die Flüchtlingshilfe in Syrien, im Irak und in Jordanien zur Verfügung gestellt. Die Erzdiözese Freiburg hat - neben ihrem Engagement in der Flüchtlingshilfe in Deutschland - die Arbeit des Hilfswerks Caritas international im Irak, in Syrien und Jordanien immer wieder unterstützt. So hatte das Erzbistum die Hilfsorganisation mehrfach mit Spenden unterstützt und zum Jahresende 2014 damit eine deutliche Ausweitung der Winterhilfe im Irak, in Syrien und im Libanon ermöglicht. Es handelte sich um die größte Einzelspende für Konfliktopfer und Flüchtlinge im Mittleren und Nahen Osten, die jemals bei Caritas international eingegangen ist. Für den gesamten Bereich Flüchtlingshilfe, Weltkirche, Freiwilligendienste und Spenden an Hilfswerke stehen im Haushalt der Erzdiözese allein für 2016 mehr als zwanzig Millionen Euro zur Verfügung.  

Caritas-Präsident Neher: "Zeitpunkt könnte nicht besser gewählt sein"

"Wir bedanken uns herzlich beim Erzbistum für die erneute großzügige Unterstützung unserer Arbeit in Syrien und den Nachbarländern. Der Zeitpunkt könnte nicht besser gewählt sein, hat sich die Lage vor Ort doch zuletzt extrem zugespitzt. Es ist unser Anspruch, auch in diesen schwierigen und gefährlichen Zeiten vor Ort präsent zu bleiben und unsere Partner mit aller Kraft zu unterstützen", betont Peter Neher, der Präsident des Deutschen Caritasverbandes.

Rund 500.000 Euro der aktuell gespendeten Summe will Caritas international für ein Projekt verwenden, das Binnenflüchtlinge in Syrien und besonders bedürftige Syrer mit lebenswichtigen Hilfsgütern versorgen soll. Fokus hierbei soll auf der Verteilung von Nahrungsmittelpaketen und Hygieneartikeln liegen. Die Laufzeit des Projekts reicht über zwei Jahre bis Ende 2018.

Eine Million Euro sollen einem Nothilfe-Projekt für intern Vertriebene in drei Caritas-Zentren in Damaskus zu Gute kommen. Es richtet sich ebenfalls an den Teil der Bevölkerung, der durch die Flucht vor Gewalt und Terror alles verloren hat. 6.300 Familien werden mit Hilfe des Projekts im Großraum der syrischen Hauptstadt mit lebenswichtigen Gütern unterstützt.  

Spenden mit Stichwort "Nothilfe Syrien" werden erbeten auf:

- Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00, IBAN Nr.:DE88 6602 0500 0202 0202 02, BIC: BFSWDE33KRL  oder online unter: www.caritas-international.de

- Charity SMS: SMS mit CARITAS an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Caritas international 4,83 EUR)

Weitere Infos zum Engagement von Caritas international über die Pressestelle: Tel: 0761-200-590, Mail: Achim.Reinke@caritas.de oder Holger.Vieth@caritas.de

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, leistet im Auftrag der deutschen Bischofskonferenz seit mehr als 60 Jahren weltweit Not- und Katastrophenhilfe. Daneben ist Caritas international auf soziale Arbeit für Kinder, alte und kranke Menschen sowie für Menschen mit Behinderungen spezialisiert. Caritas international arbeitet eng mit den weltweit mehr als 160 nationalen Caritas-Organisationen zusammen und hilft unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Nationalität oder Weltanschauung.

Mit rund 1,9 Millionen Katholiken gehört das Erzbistum zu den großen der 27 Diözesen in Deutschland. Informationen zur Erzdiözese erhalten Sie unter www.ebfr.de. Auch der Kurznachrichtendienst "Twitter" bietet Informationen aus dem Erzbistum an - unter twitter.com/BistumFreiburg. Der Medien-Monitor des Erzbistums steht unter twitter.com/MeMoEBFR bereit. Bei "Facebook" können interessierte Internetnutzer sich ebenfalls informieren - unter www.facebook.com/erzdioezese-freiburg.