Wegbegleiter

Rechte für Kinder

Brasilien: Geiciane ist auf einem guten Weg

Geschichten für Dauerförderer - Brasilien

In dieser Zeit trieben sich die fünf Kinder oft auf der Straße herum oder schliefen am Kirchplatz nahe des Wertstoffhofs, wo die Mutter arbeitet. Der Vater, Analphabet, ist mit sich selbst beschäftigt, der ältere Bruder wurde im Drogenmilieu ermordet. Geiciane war anfangs aggressiv und kaum zugänglich, doch die Caritas gab sie nicht auf. Seit drei Jahren besucht sie eine weiterführende Schule. In der Freizeit tanzt sie und kümmert sich um Kinder mit ähnlichen Erfahrungen.

Mehr über die Caritas-Hilfen in Brasilien

In Manaus bestreitet eine Vielzahl von Familien ihren Lebensunterhalt durch das Sammeln von Wertstoffen. Die Beschäftigung bestimmt meist den Lebensalltag der kompletten Familie, alternative Einkommensquellen sind aufgrund mangelnder Bildung kaum vorhanden. Die lokale Caritas kümmert sich um vernachlässigte Kinder und Jugendliche aus solchen Familien, die häufig Opfer von Kinderarbeit, Gewalt und sexueller Ausbeutung geworden sind. Neben psychologischer Hilfe und sozialer Integration ist der Zugang zu Bildung ein wichtiges Ziel des Programms.