Thema

Gesundheit, Pflege, Sucht

Wie Caritas alten Menschen, Kranken und Drogenabhängigen hilft

Eigene Kräfte und Fähigkeiten stärken: Das ist unser Ziel in der Unterstützung alter Menschen. Auch in der Betreuung kranker Menschen setzt Caritas international auf eine langfristige Stärkung durch dauerhaft wirksame Lösungen. Die sozialen Projekte für alte und kranke Menschen zielen nicht nur auf rein medizinische Hilfe. Denn genauso wichtig ist uns, Armut, Vereinsamung und gesellschaftlicher Ausgrenzung entgegenzuwirken. In Zusammenarbeit mit lokalen Caritasmitarbeitern, darunter Ärzte, Krankenschwestern und Sozialarbeiter, entstehen innovative Projekte, die die Lebensbedingungen alter und kranker Menschen verbessern.

So fördert Caritas zum Beispiel in Russland ein Netz von Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige. Caritas Russland hat seine Pflegefachkräfte darin geschult, ihr Wissen an pflegende Angehörige weiterzuvermitteln. Im Schneeballsystem entwickelt sich so eine bedeutende Selbsthilfe-Organisation und Angehörige kranker und pflegebedürftiger Menschen bekommen eine kompetente Anleitung für die häusliche Pflege.

Kinder spielen mit Wasser an einem der neuen Brunnen / Pieter-Jan De Pue

Afghanistan

Perspektiven schaffen

Medizinische Betreuung, Schaffung von Einkommensmöglichkeiten und Ernährungssicherung: So kann die prekäre Situation der Bevölkerung gelindert werden. mehr

Männer auf Betten im Zentrum für Drogenkranke / Pieter-Jan de Pue   Für den dauerhaften Erfolg einer Drogenentzugstherapie ist die wirtschaftliche u

Afghanistan

Mit medizinischer Hilfe und Entzugstherapie gegen Drogen

Drogenabhängige Menschen in Kabul brauchen Auswege: Freiwillige Entzugstherapien, psychologische Nachbetreuung und berufliche Ausbildung bieten einen neuen Start in ein Leben, das wieder Hoffnung kennt. mehr

Frauen bei der psychosozialen Beratung im Sitzkreis / Caritas international

Afghanistan

Gesundheit für Mutter und Kind

Neugeborene, junge Mädchen, Frauen sowie werdende und stillende Mütter in informellen Stadtrandgebieten in Kabul und den angrenzenden Wohngebieten erhalten Zugang zu einer Mutter-Kind-Gesundheitsversorgung. mehr

2 Frauen mit Kindern im Portrait / Ayman Tawadros

Ägypten

Vertrauen erleichtert das Leben mit Behinderung

Die Mitarbeiter/innen von SETI haben jahrzehntelange Erfahrung in der Arbeit mit geistig behinderten Kindern. Die Förderung und Ausbildung der Familien der Behinderten stellen die Basis ihrer Arbeit dar. mehr

Caritas Mitarbeiterin mit einer Seniorin / Martin Sukiasyan

Armenien

Die Gehhilfe ist wichtig - Zuhören auch

Die Schwestern der Caritas-Sozialstation haben in der Region Gyumri in Armenien einen häuslichen Pflegedienst für Menschen aufgebaut, die nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu versorgen. mehr

Der zehnjährige Tigran mit Stift und Papier / Birgit Winterhalter / Caritas international

Armenien

Jugendsozialarbeit - eine Chance für "kleine Prinzen"

Kinder und Jugendliche sind von Armut stark betroffen. Aus Perspektivlosigkeit betteln oder stehlen viele Jugendliche und geraten so mit dem Gesetz in Konflikt. Die psychosoziale Betreuung des Sozialprojektes stabilisiert die Familien. mehr

Mutter macht Übungen mit behindertem Kind / Caritas international

Bolivien

Engagement für Menschen mit Behinderung

Betroffene, Eltern und Angehörige engagieren sich in Selbsthilfegruppen und kämpfen um die Rechte von Menschen mit Behinderung. Caritas unterstützt sie dabei. mehr

1 2 3 4 5