Transparancy

Transparente Zivilgesellschaft

Der Deutsche Caritasverband e. V. mit seiner Hauptgeschäftsstelle in Freiburg, seinen Büros in Berlin und Brüssel sowie seiner Auslandsabteilung Caritas international hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen.

Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Ein Ziel der Initiative  von Transparency International Deutschland e.V. ist, dass die Organisationen einheitliche Angaben zu Satzung, Namen der Entscheidungsträger, Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur veröffentlichen. Dieser Selbstverpflichtung kommt der Deutsche Caritasverband e. V. hier nach:

 

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Deutscher Caritasverband e. V.
Karlstraße 40
79104 Freiburg

Gründungsjahr: 1897

2. Satzung

3. Freistellungsbescheid

Der Deutsche Caritasverband e. V. ist wegen der Förderung des Wohlfahrtswesens, insbesondere der Zwecke der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege (§ 52 Abs. 2 Nr. 9 AO) sowie mildtätiger Zwecke nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid 2010 des Finanzamtes Freiburg-Stadt (Steuernummer 06469/46596) vom 25.4.2012 von der Körperschaftsteuer und der Gewerbesteuer befreit (§ 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG und § 3 Nr. 6 GewStG).

4. Name und Funktion von Entscheidungsträger

5. Tätigkeitsbericht

6. Personalstruktur Deutscher Caritasverband

Die hier angegebenen Zahlen gelten für die Bundeszentrale des Deutschen Caritasverbandes mit den Standorten Freiburg, Berlin und Brüssel (Stand: 31. Dezember 2009)

  • 395 Hauptamtliche auf 229 Vollzeit- und 166 Teilzeitstellen (entspricht einem Vollzeitäquivalent von 317 Beschäftigten)
  • Caritas international: Von den 395 Hauptamtlichen Hauptamtlichen arbeiten 80 bei Caritas international, 56 davon in Vollzeit. Dazu kommen 26 Fachkräfte im Auslandsdienst sowie drei bis fünf Praktikantinnen und Praktikanten.
  • Von den 166 Teilzeitkräften haben 20 ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis, wovon eine bei Caritas international tätig ist.
  • Honorarkräfte werden nach Bedarf eingesetzt für Vorträge und Fortbildungen sowie zur Beratung und Unterstützung bei Auslandseinsätzen
  • zwei Zivildienstleistende
  • keine Freiwilligendienstleistende
  • keine Ehrenamtlichen

7. Angaben zur Mittelherkunft

  • Deutscher Caritasverband: Geschäftsbericht (Kapitel: Gewinn- und Verlustrechnung)
  • Detailliertere Angaben zur Finanzierung der Auslandsabteilung Caritas international: Jahresbericht  (Kapitel: Erlös-Rechnung)

8. Angaben zur Mittelverwendung

  • Deutscher Caritasverband: Geschäftsbericht (Kapitel: Gewinn- und Verlustrechnung)
  • Detailliertere Angaben zum Projektaufwand der Auslandsabteilung Caritas international: Jahresbericht (Kapitel: Kosten-Rechnung)

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

  • aufgeführt in der Anlage "Stiftungen, Beteiligungen und Mitgliedschaften" im Geschäftsbericht  

10. Namen von juristischen Personen, deren Zuwendung mehr als zehn Prozent der jährlichen Gesamteinnahmen ausmachen

Auf Ebene des Deutschen Caritasverbandes e. V. wird die Zehn-Prozent-Grenze nur bei den Zuwendungen des Bundes erreicht (in 2009 ca. 44 Millionen Euro, unter anderem vom BMFSFJ und BMZ).

Bezogen auf die Abteilung Caritas international machen in 2009 die Zuwendungen folgender juristischer Personen mehr als 10 Prozent der jährlichen Gesamteinnahmen der Abteilung aus:

  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
  • Verband der Diözesen Deutschlands (VDD)
  • Auswärtiges Amt (AA)
  • Europäische Union (EU)

Stand: Mai 2012