zurück

Afrika

Rechte für Kinder

Äthiopien: Hilfe für Straßenkinder

Asebe Teferi: Straßenkinder werden Vorbilder

Michael Patrick Kelly: Nah dran und mitten drin im Straßenkinderprojekt der CaritasMichael Patrick Kelly: Nah dran und mitten drin im Straßenkinderprojekt der CaritasRTL

Caritas international unterstützt in Asebe Teferi 300 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 17 Jahren. Die Mädchen und Jungen leben obdachlos auf der Straße oder sind Waisen oder  Halbwaisen. Viele müssen sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern. Im Caritas Betreuungszentrum bekommen sie neue Hoffnung.

Das Angebot im Zentrum  bereitet die Kinder auf ihr neues Leben vor: Im Mittelpunkt steht Bildung, die es den Kindern ermöglicht, auf eigenen Beinen zu stehen. Ziel ist es, den Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen, sei es durch den Kauf einer Schuluniform oder durch das Bereitstellen von Heften oder Büchern. Für die Älteren wird durch eine Ausbildung im lokalen Handwerk, beispielsweise als Schreiner, Köchin oder Friseurin, eine Existenzmöglichkeit geschaffen.

Kinder im StraßenkinderprojektKinder im StraßenkinderprojektMichael Brücker / Caritas international

Im Zentrum erhalten die Kinder auch Zugang zu einer medizinischen Grundversorgung, können sich waschen und werden von Sozialarbeitern bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt. Im Vordergrund der Arbeit der Sozialarbeiter steht, den Kindern die grundlegenden Existenzsorgen zu erleichtern, ein offenes Ohr für ihre Nöte und Sorgen zu haben, ihr Vertrauen zu gewinnen und ihnen notwendige Schlüsselkompetenzen zu vermitteln.

Zudem gibt es Angebote wie Theater und Tischtennis  spielen oder das Organisieren von Festen. Dort können die Kinder und Jugendliche ihr Selbstbewusstsein stärken und eigene Fähigkeiten und Talente entdecken.

Nach fünfjähriger Projektlaufzeit haben viele der Jugendlichen eine Ausbildung im lokalen Handwerk absolviert und wurden anschließend übernommen. Jetzt ändert sich ihre Rolle noch einmal: Waren sie früher die Lehrlinge von der Straße, leiten sie heute andere Straßenkinder bei der Verarbeitung von Holz an und sind ihnen ein Vorbild für eine positive Entwicklung.

November 2015