Unsere Arbeit in Somalia

Die Ursachen der humanitären Krise in Somalia sind komplex. Einerseits sind schwache Regenzeiten und Dürren Grund für Ernteausfälle, auch das Wasser ist knapp. Zudem erleidet die Bevölkerung mit einem politisch nur schwach handlungsfähigen Staat bereits mehrere Hungerkrisen. Über sechs Millionen Somalier sind von Hunger und Wassermangel bedroht.

Caritas international sorgt gemeinsam mit lokalen Partnern dafür, dass Menschen wieder Zugang zu Wasser erhalten. Denn Wasser ist Überlebenshilfe. An die Menschen werden Gutscheine verteilt, um Wasser für die Zubereitung einer Mahlzeit oder auch zum Tränken des Viehs erwerben zu können.

Somalia

Somalia: Wasser für Binnenvertriebene / Caritas internationalis

Katastrophenhilfe

Somalia: Wasser als Überlebenshilfe

Viehhirten haben ihre Rinder und Ziegen verloren und die verdorrten Weideregionen verlassen. Über sechs Millionen Somalier sind von Hunger und Wassermangel bedroht. Der schnelle Zugang zu Wasser ist lebensrettend. mehr