Katastrophenhelfer

Nothilfe und Wiederaufbau

Gaza: Mahmud darf wieder ernten

Geschichten für Dauerförderer - Gaza

Mit drei großen Feldern verdiente Mahmud als Landwirt im südlichsten Zipfel des Gazastreifens eigentlich gut. Doch im August 2014 ging alles verloren: Die Farm liegt genau in der Region, durch die im Gazakrieg israelische Panzer rollten. Israel wollte dem Dauerbeschuss durch die Raketen der Hamas Einhalt gebieten. Unter die Räder kamen dabei auch Menschen, die mit den Hamas-Terroristen wenig zu tun haben. Mahmud kann nun seine zehnköpfige Familie wieder selbst ernähren.

 

Mehr über die Caritas-Hilfen in Gaza

Gemeinsam mit der amerikanischen Caritas unterstützt Caritas international im Gazastreifen vom Krieg betroffene Bauernfamilien. Landwirtschaftliche Güter bieten ihnen wieder eine Perspektive. Der Wiederaufbau der Landwirtschaft soll auch dazu beitragen, die Versorgung mit Lebensmitteln im Gazastreifen zu verbessern. In einem weiteren Projekt plant die Caritas einfache Übergangshäuser für besonders bedürftige Familien, deren Häuser im Krieg zerstört wurden.