Wegbegleiter

Rechte für Kinder

El Salvador: Jailaehs Weg zur Schule ist nicht mehr weit

Geschichten für Dauerförderer - El-Salvador

Die Prognosen der Ärzte waren düster. Doch Jaileah sprüht vor Lebensfreude. Und sie macht Fortschritte, große Fortschritte. Täglich trainiert die Fünfjährige ihren Körper. Patricia Lopez von der Elternorganisation „Los Angelitos“, die sich in El Salvador für Kinder mit Behinderungen einsetzt, hilft ihr dabei. Seitdem sieht Maria Antonia ihr Kind auf einem guten Weg: „Als sie auf die Welt kam, dachte ich, sie müsste sterben. Jetzt planen wir die Zukunft. Das ist kaum zu glauben.“ Demnächst soll Jaileah eingeschult werden – in die Regelschule. So wie alle anderen Kinder ihres Dorfes.

Mehr über die Caritas-Hilfen in El Salvador

Auf dem Papier haben Menschen mit Behinderung in El Salvador die gleiche Rechte wie andere. Doch damit das Gesetz nicht lebloses Papier bleibt, braucht es Menschen, die Politiker und Bürokraten an das Gesetz erinnern. Das tut die Elternorganisation „Los Angelitos“, unterstützt von Caritas international. Die „Engelchen“ organisieren zum Beispiel Demonstrationen, Unternehmerfrühstücke oder Gespräche mit Regierungsvertretern. Damit Kinder wie Jaileah geistig und körperlich gefördert werden, zur Schule gehen und später einen Beruf ergreifen können.