WorldGift

Wasser

Sauberes Wasser: Was für uns so selbstverständlich ist, dass wir es gar nicht mehr beachten, ist für Menschen in vielen Regionen der Welt ein knappes Gut. Krankheiten breiten sich aus, und sogar Hungerkatastrophen entstehen, wenn nicht genügend sauberes Wasser zur Verfügung steht, auf dem Lande ebenso wie in den Großstädten. In Subsahara Afrika müssen die Menschen mit durchschnittlich 25 Liter am Tag auskommen. Der Verbrauch in Deutschland liegt bei 122 Liter pro Person.

Mit Ihrem Geschenk ermöglichen Sie, Zisternen in Dürreregionen zu bauen, die den Dorfbewohner/innen dauerhaft Wasser spenden. Sie schenken das Baumaterial und die fachkundige Unterstützung, damit die Bewohner/innen die gemeinsamen Zisternen selber bauen können.

Schenken Sie sauberes Wasser. Für 85 Euro.

Zum Beispiel für Kleinbauern im Nordosten Brasiliens.


 
Einzelpreis Menge Preis
85,00  Euro          85,00  Euro
Jetzt spenden

Schenken Sie Wasser zum Leben. Jetzt!

Brasilien: ZisternenFoto: Jutta Müller, Caritas international

Sauberes Trinkwasser ist in vielen Ländern der Welt Mangelware. Im Sudan, in Kenia, Afghanistan oder Sri Lanka: Der Bau von Zisternen ist in vielen Projekten der Caritas der erste Schritt zur Gesundheitsvorsorge.

Der Nordosten Brasiliens zum Beispiel wird in regelmäßigen Abständen von langen Dürreperioden heimgesucht. Die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser ist neben den dürrebedingten Ernteausfällen und dem Verenden der Nutztiere das größte Problem. Meistens regnet es nur in den heißen Sommermonaten von Dezember bis Februar. Bäche und kleinere Gewässer sind dann spätestens im Mai ausgetrocknet. Auf der Suche nach Trinkwasser graben die Menschen in den Flussbetten und trinken in ihrer Not die morastigen Wasserreste.

Das von der Caritas unterstützte Programm in der brasilianischen Halbwüste schafft Arbeitsplätze und hilft, die größten Trockenperioden zu überstehen. Die Mitarbeiter der Caritas kaufen das Material für die Familien ein und schulen sie im Bau und der Wartung der Zisternen.

Zisternen sind große Gefäße, in denen Regenwasser gesammelt wird. Bei den Caritas Projekten im Nordosten Brasiliens sind sie zirka  25 Kubikmeter groß und zu zwei Dritteln in die Erde eingegraben, damit das Wasser nicht verdunstet. In dieser Region in Brasillien regnet es ungefähr zwei Monate im Jahr. In dieser Zeit muss das Trinkwasser für ein ganzes Jahr gesammelt werden. In den Regenrinnen vom Dach zur Zisterne sind Filter eingebaut, mit denen das Wasser gereinigt wird, um Trinkwasser zu erhalten.

Schenken Sie einer Familie sauberes Wasser für 85 Euro.