Solidaritätskampagne

Für MigrantInnen weltweit

Solidarität mit MigrantInnen

 

Papst Franziskus  / Foto: Caritas Internationalis

Kampagne 2017

Share the Journey

Papst Franziskus eröffnete am 27. September die internationale Caritas-Kampagne „Share the Journey“ (Begleite die Reise). Gemeint ist die Reise von vielen Millionen von Migranten und Flüchtlingen, die aus Armut, Krieg und Not gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen und sich auf eine Reise zu begeben, zunächst ins Ungewisse. mehr

Kind in einem Flüchtlingslager zwischen Zelten / Caritas internationalis

Menschen auf der Flucht

Das Drama von Flucht und Vertreibung

Es ist unübersehbar: Die Lage der Menschen, die weltweit auf der Flucht sind, hat sich seit dem so genannten Flüchtlingssommer vor zwei Jahren nicht verbessert. Im Gegenteil. mehr

Frau vor einem provisorischen Zelt / Tommy Trenchard / Caritas internationalis

Übersicht

Regionen der Flucht und der Zuflucht

Der Nothilfebedarf für Menschen auf der Flucht steigt. Auch die Aufnahmegemeinden sind hohen Belastungen ausgesetzt. Es braucht eine humanitäre Antwort auf die Krise der Flucht und die fehlende sichere Zuflucht. mehr

Notunterkunft einer alleinerziehenden Mutter / Foto: Christine Decker/ Caritas international

Maghreb

Die Transitländer im Maghreb

Der gesamte Maghreb, von Marokko über Algerien bis Tunesien, hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Transitregion für Migranten auf dem Weg nach Europa entwickelt. Vielen von ihnen gelingt die Einwanderung nach Europa nicht. mehr

Baracken am Belgrader Hauptbahnhof / Foto: Philipp Spalek / Caritas international

Südeuropa

Nothilfe für "gestrandete" Flüchtlinge in Südeuropa

In Mazedonien, in Griechenland und in Serbien sind viele Geflüchtete auf den Fluchtrouten steckengeblieben, auf der Suche nach Verwandten oder weil sie kein Geld mehr haben, um eine Weiterreise anzugehen. Auch hier muss die Versorgung der Menschen weitergehen. mehr

mehrere Personen auf dem Boden sitzend im Gespräch  / Caritas international

Zentralafrika

Vertriebene der Konflikte in Zentralafrika

Von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbemerkt, spitzt sich in der Region rund um den Tschadsee eine der schwersten humanitären Krisen Afrikas zu. Mehr als sieben Millionen Menschen sind von Hunger und Vertreibung betroffen. mehr

Kinder in einem behelfsmäßigen Matratzenlager auf der Strasse / Patrick Nicholson

Naher Osten

Die Dauerkrise im Nahen Osten

Schlaglicht Syrien: Inzwischen sind rund 13 Millionen Syrer auf der Flucht. Schätzungsweise 5 Millionen Menschen sind ins Ausland geflogen und 8 Millionen sind als Binnenflüchtlinge auf der Suche nach Schutz im eigenen Land. mehr