Afrika

Eine Frau mit einem Mikrofon in der Hand leitet die Radiosendung /  C. Giesing, Caritas international

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau: Sender mit Friedensbotschaft

Ein Hörfunksender als Medium der Zivilgesellschaft: Wie der kleine Lokalsender Sol Mansi zum wichtigsten Friedensnetzwerk in einem von Gewalt zerrütteten System wird. 2014 will Sol Masi dem Dialog eine Stimme verleihen. mehr

Beratung einer Gruppe von Vertiebenen durrch Caritas Mitarbeitende vor Ort / Caritas internationalis

Kamerun

Nahrungsmittel und medizinische Betreuung für Vertriebene

Die Sicherheitslage im Westen Kameruns ist prekär. Der Konflikt zwischen Bevölkerungsgruppen im anglophonen Westen und der französischsprachigen Zentralregierung hat Todesopfer gefordert. Über 135.000 Menschen sind geflohen oder wurden vertrieben. mehr

Wassertanklaster in Kenia / Foto: Linda Tenbohlen / Caritas international

Kenia

Überleben ohne Regen

Die Verteilung von Nahrungsmitteln und Trinkwasser sind erste Hilfsmaßnahmen, die Caritas für die dürrebetroffene Bevölkerung leistet. Parallel werden Zugänge zu Wasser geschaffen, Viehherden geimpft und Einkommensalternativen geschaffen. mehr

Ein Kind im Rollstuhl sitzt neben den anderen Schülern in einer Reihe / Martina Backes / Caritas international

Kenia

Integration fängt in der Grundschule an

Im Rahmen eines Förderprojektes zur Reintegration von Kindern mit körperlicher und geistiger Behinderung werden 127 behinderte Kinder und Jugendliche in sechs Häusern, bekannt als „Small Homes“, betreut und begleitet. mehr

Kinder am Spielen / Martina Backes / Caritas international

Kenia

Straßenkinderzentren fördern Bildung

Die Diözese Nakuru betreut in zwei Straßenkinderzentren Mädchen und Jungen von sechs bis sechzehn Jahren. Spielerisches Lernen und therapeutisches Spielen helfen, das Recht der Straßenkinder auf Bildung zu realisieren. mehr

Frauen der Young Success Women Group auf einem Bot / Martina Backes / Caritas international

Kenia

Selbsthilfe von und für Frauen

Der Einstieg in die Sexarbeit ist einfach – der Ausstieg umso schwerer. Derzeit unterstützt die Diözese Nakuru in Kenia 17 Selbsthilfegruppen von (ehemaligen) Sexarbeiterinnen, die eine eigene Existenz jenseits der Prostitution aufbauen. mehr

holprige Straße voller Schlaglöcher in der region Kasai-Oriental / Caritas internationalis

Kongo

Kongo: Übersicht - Hilfen der Caritas

Seit Monaten warnen Experten eindringlich, dass im Kongo schnell gehandelt werden müsse, wenn ein massenhaftes Sterben beendet werden soll. Bislang sind die Warnungen ungehört verhallt. mehr

 1 2 3 4 5 6 7 8 9