Kolumbien

Abstimmung, Frauen melden sich / Caritas international

Kolumbien

Frauen stärken heißt Frieden fördern

Im Department Putumayo unterstützt das Projekt Frauen mit einkommensschaffenden Maßnahmen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Einhaltung und Umsetzung von Frauenrechten und der Mitwirkung von Frauen in der Umsetzung des Friedensabkommens. mehr

Caritasmitarbeiterin vor Dorfbewohnern / Holger Vieth, Caritas international

Kolumbien

Bevölkerung schützen, Gemeinden stärken

Für einen dauerhaften Frieden ist das Engagement der Bevölkerung notwendig. Caritas stärkt konfliktbetroffene Gemeinden bei der Aufarbeitung des Unrechts und Umsetzung des Friedensvertrages. mehr

Frau mit Foto im Hintergrund / Holger Vieth, Caritas international

Kolumbien

Im Kampf gegen das Verschwinden

Die Stiftung Nydia Erika Bautista arbeitet seit den 90er Jahren Fälle auf, in den Personen entführt und gewaltsam verschwunden sind. Gemeinsam mit Caritas international unterstützt die Stiftung Frauen und Familien verschwundener Personen. mehr

Mann, Frau und Sohn stehen vor einem Haus / Jutta Müller

Kolumbien

Aktiv den Frieden fördern

Selbstbestimmung, politische Teilhabe, friedliche Konfliktlösungen und Alternativen zum Kokaanbau: Das sind die Ziele der Caritas in der von Armut und Gewalt geprägten Region Catatumbo im Departement Norte de Santander. mehr

Sozialarbeiterin mit geflüchteter Familie in der Unterkunft / German Ortega, Servicio Jesuita a Regugiados SJR

Venzuela

Nothilfegüter und juristischer Beistand

Caritas versorgt die Vertriebenen und die Flüchtlinge in der venezolanisch-kolumbianischen Grenzregion und verteilt Nothilfegüter. Rückkehrende kolumbianische Familien erhalten psychosozialen und juristischen Beistand. mehr

Zwei Frauen halten eine Jacke in die Kameria. / Caritas international

Kolumbien

Ein selbstbestimmtes Leben in Würde

Ein Ausbruch aus dem verheerenden Kreislauf von Armut, Prostitution und Gewalt ist möglich. Caritas international unterstützt in Kolumbien und Ecuador Prostituierte, die für sich berufliche Alternativen entwickeln möchten. mehr

Minen in Feldern / Foto: Jürgen Escher/Caritas international

Kolumbien

Aufklärung ist der beste Schutz

Wissen schützt. Auch vor Landminen. In Schulungen lernt die Bevölkerung in Narino und Caqueta den sicheren Umgang mit Landminen, und Opfer erhalten Hilfeleistungen. mehr