Unsere Arbeit in der Demokratischen Republik Kongo

Seit Monaten warnen Experten eindringlich, dass im Kongo schnell gehandelt werden müsse, wenn ein massenhaftes Sterben beendet werden soll. Um die dringendsten humanitären Bedarfe decken zu können, werden nach Angaben der Vereinten Nationen 1,7 Milliarden Dollar benötigt.

Caritas steht den Menschen im Kongo vielerorts mit vielfältigen Hilfen zur Seite. Im Fokus der Hilfe stehen Vertriebene, Kinder und ehemalige Kindersoldaten, Frauen und Rückkehrende.

Kongo

DR Kongo: Ausbildung für Jugendliche aus Malaka / Volker Gerdesmeier

Rechte für Kinder

DR Kongo: Perspektiven für Kinder in schwierigen Lebenslagen

Eine vorbereitende Fortbildung, die Reintegration ins staatliche Schulsystem und die Vermittlung einer Ausbildungsstelle - das sind die zentralen Pfeiler eines Projektes für Kinder aus dem Gefängnis Makala in Kinshasa. mehr

Mitarbeiter gießt Plamöl in einen Kanister / Volker Gerdesmeier

Krisen und Konflikte

DR Kongo: Saatgut und Palmöl für Vertriebene

Über 100.000 Menschen sind seit 2016 vor Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik in den entlegenen Nordwesten des Kongo geflohen. Hier ist die Ernährungslage besorgniserregend, auch für die aufnehmenden Gemeinden. mehr

holprige Straße voller Schlaglöcher in der region Kasai-Oriental / Caritas internationalis

Katastrophenhilfe

DR Kongo: Übersicht - Hilfen der Caritas

Seit Monaten warnen Experten eindringlich, dass im Kongo schnell gehandelt werden müsse, wenn ein massenhaftes Sterben beendet werden soll. Bislang sind die Warnungen ungehört verhallt. mehr

Zivilisten sind die Opfer der kriegerischen Auseinandersetzungen im Osten Kongos.  / Isabel Corthier

Krisen und Konflikte

DR Kongo: Hilfe für Binnenflüchtlinge in Nord-Kivu

Immer wieder flammen im Osten der DR Kongo kriegerische Auseinandersetzungen auf. Menschen werden vertrieben oder flüchten. Dank der lokalen Partner kann Caritas international humanitäre Hilfe leisten und langfristig zum Leben in Frieden beitragen. mehr

Schulunterricht für ehemalige Kindersoldaten. Kind an der Tafel / Caritas international

Rechte für Kinder

DR Kongo: Ohne Waffen in die Zukunft

Kindersoldaten: Rund 7.000 Mädchen und Jungen sind es allein im Ostkongo. So viele ehemalige Kindersoldaten betreut die Caritas Goma seit 2004 in vier Zentren im Osten des Landes. Ziel ist die Rückkehr in ihre Familien und ins zivile Leben. mehr