WO WIR ARBEITEN

Caritas-Hilfe weltweit

Aufteilung der Kontinente nach Arbeitsbereichen von Caritas international

Lateinamerika Europa Afrika Naher Osten Asien Australien
Jamaica Haiti Dominikanische Republik Panama Costa Rica Nicaragua El Salvador Honduras Belize Guatemala Kuba Mexiko Franz. Guyana Suriname Guyana Venezuela Kolumbien Ecuador Uruguay Chile Paraguay Argentinien Bolivien Peru Brasilien Kleine Antillen zurück zur Übersicht
Mauretanien Marokko Algerien Tunesien Libyen Ägypten Swaziland Lesotho Madagaskar Mosambik Malawi Simbabwe Botswana Namibia Sambia Angola Ruanda Burundi Tansania Kenia Uganda Äquatorialguinea Gabun Eritrea Kongo Demokr. Rep. Kongo Zentralafrikanische Rep. Kamerun Nigeria Benin Togo Burkina Faso Ghana Elfenbeinküste Liberia Sierra Leone Guinea Guinea Bissau Senegal Gambia Somalia Äthiopien Sudan Tschad Niger Mali Südafrika Südsudan zurück zur Übersicht
Osttimor Bhutan Taiwan Japan Süd Korea Nord Korea Philippinen Bangladesh Indonesien Malaysia Kambodscha Vietnam Laos Thailand Myanmar Sri Lanka Nepal Indien Tadschikistan Kirgistan Pakistan Afghanistan Usbekistan Turkmenistan Kasachstan Mongolei China China zurück zur Übersicht
Mazedonien Moldavien Montenegro Bosnien Kroatien Slowenien Albanien Serbien Ungarn Rumänien Bulgarien Slowakei Griechenland Litauen Lettland Estland Weißrussland Ukraine Island Irland Großbritannien Portugal Spanien Italien Türkei Russland Finnland Schweden Norwegen Dänemark Luxemburg Belgien Niederlande Tschechien Österreich Schweiz Polen Frankreich Deutschland Zypern Russland Ukraine Ukraine Frankreich Spanien Georgien Armenien Aserbaidschan zurück zur Übersicht
Israel Israel Jemen Oman V.A.E Qatar Kuwait Syrien Libanon Iran Irak Jordanien Saudi Arabien zurück zur Übersicht
Australien Tasmanien Neuseeland Papua Neu Guinea Neukaledonien Salomon Inseln zurück zur Übersicht

Caritas hilft weltweit

Projekte des Monats

Wasserlieferung in Flüchtlingslager im Jemen / Foto: Philippe Kropf / OCHA

Jemen

Nothilfe für Kinder im Jemen

In Aden und Abyan mildert Caritas die Auswirkungen des Konflikts für die Bevölkerung. Unterernährte Kinder erhalten Zusatznahrung und medizinische Betreuung, an Familien werden Gutscheine für Nahrungsmittel verteilt. mehr

Menschen auf der Flucht in sehr trockener Region / Ilvy Njiokiktjien

Südsudan

Krieg, Vertreibung, Dürre

Im jüngsten Staat auf dem afrikanischen Kontinent flammen immer wieder Kämpfe auf. Mehr als drei Millionen Menschen mussten bereits ihre Heimat verlassen. Durch die Kämpfe sowie eine anhaltende Dürre drohen die Menschen nun zu verhungern. mehr